"Catwalk-Einnahmen" für sozialen Zweck gespendet

Frauen-Union (FU) Pfatter spendet 1.000 Euro für das Patientenhaus

1.000 Euro übergaben die Vorstandsmitglieder der Frauen-Union (FU) Pfatter zusammen mit ihrer Kreisvorsitzenden MdL Sylvia Stiersdorfer an den Vorsitzenden der Leukämiehilfe Ostbayern, Professor Dr. Reinhard Andreesen. Die Summe stammt aus einer Modenschau, die die FU Pfatter im Herbst organisierte. Professor Dr. Reinhard Andreesen freute sich über die Spende und informierte die Vorstandsmitglieder der Frauen-Union über das derzeitige große Projekt der Leukämiehilfe Ostbayern: das Patienten- und Angehörigenhaus.

Das Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern soll ab 2016 gebaut werden und dazu beitragen, dass Angehörige krebskranker Patienten in der Nähe des Universitätsklinikums Regensburg kostengünstig übernachten und dadurch möglichst viel Zeit am Krankenbett verbringen können.
Finanzielle Belastungen, die durch Fahrt- und Übernachtungskosten entstehen, sowie lange Anfahrtszeiten können dadurch reduziert werden. Die Baukosten belaufen sich auf etwa drei Millionen Euro. Die Planungen des Hauses liegen in der Hand des Architekturbüros Blasch.

Mehrere prominente Paten, wie die Oberbürgermeister der Städte Regensburg und
Straubing, Joachim Wolbergs (Regensburg) und Markus Pannermayr (Straubing), der Schauspieler Marcus Mittermeier und der Trainer des 1. FC Augsburg, Markus Weinzierl, unterstützen das Patientenhaus.

 

 

Foto: Brigitte Böhm