Regensburger Familienunternehmen zeigt Verantwortung

Götz Gebäudemanagement RSL GmbH & Co. KG spendet 3.500 Euro fürs Patientenhaus

„Als Regensburger Familienunternehmen wollen wir den Raum Regensburg auch im Bereich Gesundheitswesen unterstützen“, so Alexander Götz, Vorstandsvorsitzender der Götz-Gruppe. Dass er mit seiner Spende in Höhe von 3.500 Euro für das Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostebayern e.V. damit genau an der richtigen Stelle ist, konnte ihm Vereinsvorsitzender Prof. Dr. Reinhard Andreesen bei der Scheckübergabe im Universitätsklinikum bestätigen.  

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zur Götz-Gruppe zählenden Götz-Gebäudemanagement RSL GmbH & Co.KG in Regensburg-Haslbach hatten bei ihrer Weihnachtsfeier im Dezember fleißig Tombola-Lose gekauft, um so die Leukämiehilfe zur unterstützen. Die Unternehmerfamilie Götz verdoppelte diesen Einsatz kurzerhand, so dass eine stattliche Spendensumme in Höhe von 3.500 Euro zusammen kam.

Die Götz-Gruppe hat sich in ihrer über 65-jährigen Firmengeschichte von Regensburg aus zum Spezialisten für Gebäudemanagement mit mehr als 15.500 Mitarbeitern an über 90 Niederlassungen in fünf Ländern entwickelt. „Nachhaltigkeit und Verbindlichkeit sind keine leeren Versprechen, sondern fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie“, so das Selbstverständnis des Inhaber geführten Unternehmens. Mit der Spende für das Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. wurde dieses Selbstverständnis untermauert.

Foto: Klaus Völcker