Buch-Projekte

Der Umgang mit der Diagnose „Krebs“ ist für Patienten wie für Angehörige eine schwere psychische Belastung. Besonders leiden Kinder unter solchen Ausnahmesituationen. Oftmals trauen sie sich nicht, Fragen zu stellen, oder verstehen nur schwer, was „Krebs“ bedeutet.

Die Leukämiehilfe Ostbayern unterstützte deshalb die Herausgabe zweier Kinderbücher von Eva Höschl: „Paul hat Krebs“ und „Tschüss Oma“ sollen es betroffenen Eltern erleichtern, mit ihren Kindern über Krebs ins Gespräch zu kommen und offen mit dem Thema umzugehen.

„Paul hat Krebs“ kann beim Verlag edition buntehunde, „Tschüss Oma“ beim Hospiz-Verlag erworben werden.