Psychoonkologische Beratung

Nichts ist mehr, wie es war
Wenn ein Familienmitglied an Krebs erkrankt, verändern die Diagnose und die Therapie nicht nur den Alltag der Betroffenen selbst, sondern auch das Leben der ganzen Familie ist betroffen. Sowohl für die Patienten als auch für die Angehörigen ist es notwendig, sich der veränderten Lebenssituation zu stellen und anzupassen. Diese Zeit ist meist mit heftigen, oft unbekannten Gefühlen verbunden, die von allen Beteiligten gleichermaßen schwer zu verarbeiten sind.

Psychoonkologischer Dienst als Hilfe
Die Leukämiehilfe Ostbayern unterstützt ein professionelles Team von Psychologen und Ärzten im Universitätsklinikum Regensburg (UKR), die während des gesamten Behandlungsverlaufes sowohl den Patienten als auch ihren Angehörigen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Bei Bedarf ist das Team Bindeglied zwischen Ärzten, Pflegenden, Patienten und Angehörigen. Beratungs- und Gesprächsangebote helfen, Strategien zum Umgang mit der Angst zu entwickeln und besser mit dem veränderten Alltagssituation umzugehen.

Leistungen der Psychoonkologischen Beratung

  • Gesprächsangebote über den gesamten Behandlungsverlauf für Patienten und Angehörige
  • Gespräche in akuten Krisensituationen
  • Entspannungsübungen
  • Ambulante Vor- und Nachsorgegespräche für stammzelltransplantierte Patienten
  • Informationen und Weitervermittlung (u.a. Literatur, Broschüren, Internetadressen, Selbsthilfegruppen)

Team

Ansprechpartner der psychoonkologischen Beratung im Universitätsklinikum Regensburg sind:

  • Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin Ingrid Endres (Tel: 0941 944-5516, ingrid.endres@ukr.de)
  • Dipl.-Psychologin, Dipl.-Pädagogin, Psychoonkologie (DKG) Birgitt Lehmke (Tel: 0941 944-5562, birgitt.lehmke@ukr.de)
  • Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Psychoonkologie (DKG) Arndt Nitschke (Tel: 0941-944-5509, arndt.nitschke@ukr.de)
  • Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Psychoonkologie (DKG) Ingrid Schön (Tel: 0941 944-5525, ingrid.schoen@ukr.de)