Der Verein

Hintergrund

Leukämie kann jeden treffen - Kinder ebenso wie Erwachsene. Die Diagnose ändert für die Patienten den Alltag von einem Moment auf den anderen. Oft müssen sich die Betroffenen einem Kampf um Leben und Tod stellen, der weit über die Erstbehandlung im Krankenhaus hinausgeht. Für den Genesungsprozess ist nicht nur besonderes Engagement des medizinischen Fachpersonals, sondern auch die Mitwirkung der Angehörigen erforderlich.
Um die Patienten und ihre Angehörigen hierbei besser unterstützen zu können, schlossen sich im Jahr 2000 Selbsthilfegruppen aus ganz Ostbayern, Ärzte aus Kliniken und Arztpraxen sowie engagierte Privatpersonen unter der Schirmherrschaft I.D. Gloria Fürstin von Thurn & Taxis zu einem gemeinnützigen Verein zusammen, der Leukämiehilfe Ostbayern e.V.
Wir helfen da, wo notwendige Leistungen von den Kostenträgern (noch) nicht übernommen werden.


Ziele

  • Direkte Hilfe für die Patienten
  • Unterstützung der Angehörigen
  • Fachliche Anleitung für Pflegende und Angehörige
  • Verbesserung der Therapiemöglichkeiten
  • Unterstützung von Forschungsprojekten
  • Aktivierung der Bevölkerung (Stammzellspende)

Vorstand

Erich Schuhbauer (Schatzmeister), Fritz Pustet, Christa Burggraf (2. Vorsitzende), Professor Dr. Wolfgang Herr, Professor Dr. Ernst Holler, Professor Dr. Reinhard Andreesen (1. Vorsitzender), Dr. Isolde Schäfer, Andreas Hilge, Josef Troidl (v.l.n.r.)

Geschäftsstelle

Leukämiehilfe Ostbayern e.V.
Anna-Maria Thurow
c/o Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg
Tel: 0941 944-5341   Fax: 0941 944-5342 (Bürozeiten: Mo - Do 8:00 - 12:30 Uhr)
thurow@leukaemiehilfe-ostbayern.de


Spendenkonto

IBAN: DE25 7505 0000 0780 0170 00   
BIC: BYLADEM1RBG
Konto Nr. 780 017 000
BLZ 750 500 00 
Sparkasse Regensburg