Aktuelles

10 Jahre OnkoSport – Ein Jubiläum das nicht unbeachtet bleiben sollte!

Was in 2011 finanziert durch die Leukämiehilfe Ostbayern mit einer kleinen Bewegungsgruppe unter dem Namen „OnkoSport“ begann, hat sich mittlerweile zu „Fit for cure“ entwickelt, einem einzigartigem onkologischen Sportangebot an den Patienten: innen an folgenden ambulanten Bewegungs- und Sportangeboten teilnehmen können (derzeit sind auf Grund der Corona-Pandemie einzelne Angebote nicht oder nur eingeschränkt verfügbar) :

-Onkologischer Reha-sport (Training ohne Geräte)

-Spezielles Gerätetraining für Kraft und Ausdauer

-Achtsames Yoga bei und nach Krebs für Betroffene

-Yoga für Angehörige

-Physiotherapeutische Sprechstunden zur individuellen Beratung

-VRT (vegetative Regulationstherapie)

 

Wir wollen dieses Jubiläum zum Anlass nehmen um betroffene Patient: innen, deren Angehörige und natürlich auch Therapeut: innen zu Wort kommen zu lassen.

So baten wir Herrn Sebastian Meier, Leiter der physiotherapeutischen Abteilung am UKR und Leiter des Programms „Fit for Cure“ seine Sportgruppen zu fragen:

„Was möchten Sie der Leukämiehilfe und all den Spendern zum Jubiläum von Fit for cure sagen?

"Ich, D. S., hatte vor 10 Jahren Leukämie und bekam von meiner Schwester die lebensrettende Knochenmarkspende.  In der der Zeit hatte ich jeden Tag Physiotherapie, die mir sehr geholfen hat. Danach gab es dann „Gott sei Dank“, die onkologische Sportgruppe von Sebastian Meier in der Uniklinik Regensburg. Das war und ist das Beste für mich und meinen Körper, zur Erhaltung und Aufbau der Muskeln und vor allem für meine Psyche.

Ging es mir mal schlecht, dann hatte mein Therapeut mir immer geholfen. Der Reha Sport half mir ebenfalls total gut, so dass meine Schmerzen in den Gelenken und Muskeln besser wurden. Am schönsten ist dann am Ende der Woche „Yoga“ mit Martina Meier. Das hilft mir besonders meinen Körper zu spüren und zu entspannen. Ich geh manchmal bedrückt und ohne Lust ins Training und komme danach immer glücklich und zufrieden nach Hause.

Für mich ist der Sport das wichtigste in meinem Leben geworden. Ich hoffe, dass es den Sport an der Uniklinik immer gibt. Ohne, wüsste ich gar nicht wie es weitergehen sollte und ich danke allen Therapeuten und der Yogalehrerin sehr dafür.

Danke liebe Leukämiehilfe Ostbayern und liebe Spender!"

Diese persönliche Geschichte soll Ihnen zeigen, wie wertvoll jede einzelne Spende nicht nur für uns, die Leukämiehilfe Ostbayern, sondern auch für alle Betroffenen ist.

Nur durch all unsere Unterstützer und die zahlreichen Spenden können wird dieses spezielle Sportangebot schon seit 10 Jahren aufrechterhalten.

Ferner ist uns dies auch Motivation immer weiter zu machen und Spenden zu sammeln um das Angebot für „Fit for cure“ erweitern zu können.

Wenn auch Sie uns unterstützen möchten, werden Sie Mitglied oder helfen Sie uns mit einer Spende an die Leukämiehilfe Ostbayern e.V.

Spendenkonto
IBAN: DE25 7505 0000 0780 0170 00
BIC:  BYLADEM1RBG
Sparkasse Regensburg

Foto: Vincent Schmucker, UKR