Spenden Patientenhaus

Lionsclub Regensburg Castra Regina spendet 10.000 Euro

Das Geld kommt dem Patientenhauses zugute.

Der Lionsclub Regensburg Castra Regina hat im Jahre 2005 den Bau der Kinderklinik Kuno mit 10.000 € unterstützt, jetzt fördert er mit dem gleichen Betrag die Errichtung eines Patientenhauses der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. auf dem Gelände des Universitätsklinikums Regensburg.

Der Lionsclub wurde im März 1976 als der zweite von heute drei Lionsclubs in Regensburg gegründet und legt seitdem unter dem Motto „Lions helfen in Regensburg“ seinen Schwerpunkt auf die Unterstützung von Initiativen und Einzelpersonen vor Ort. Seine Mittel gewinnt der Club durch die alljährliche Veranstaltung einer dreitägigen Tombola im Donaueinkaufszentrum und durch den Verkauf von Kartoffelsuppe auf dem Haidplatz in Zusammenwirken mit der Jugendwerkstatt, die mit dem Erlös ihre Ausstattung verbessern kann. Kinder stehen immer wieder im Mittelpunkt, jedes Jahr veranstaltet der Club ein Sommerfest für die vielfach behinderten Kinder der Blindeninstitutsstiftung auf dem Gut Untermassing.

Mit der Spende an die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. unterstützt der Lionsclub das Patientenhaus, das nach seiner Eröffnung im Jahr 2018 Patienten in ambulanter Behandlung und Angehörigen schwerkranker Patienten die Möglichkeit bietet, kostengünstig in Kliniknähe zu übernachten. Somit können beispielsweise auch Eltern mit weiter Anreise, ihren an Krebs erkrankten Kindern Tag und Nacht zur Seite stehen.

Foto v.l.n.r.: Hans-Hagen Zorger, Johannes Wetzstein, Helmut Frick, Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Bernd Waffler
(Quelle: Klaus Völcker)